07.03.2020
Der Erfinder des Shareholder Value ist von uns gegangen  zum Tod von Jack Welch

Der Erfinder des Shareholder Value ist von uns gegangen / zum Tod von Jack Welch

Jack Welsh war der legendäre Chef von General Electric. 


Jack Welch bestimmte, dass jede Business Unit entweder Nummer 1 oder 2 auf ihrem Markt war, ansonsten galt: 

  • Sell 
  • Restructure
  • Kill

Verbunden mit seiner knallharten Restrukturierung von GE war auch der Verlust von 100.000 Arbeitsplätzen, was ihm den Spitznamen “Neutronen Jack” einbrachte – wohl benannt nach der Neutronenbombe, nach deren Einsatz die Menschen tot, aber die Büros noch vorhanden sind. 

Ich denke bei Jack Welch an drei Dinge: 

  • Einen Top Manager, der neue Wege gegangen ist, um ein Unternehmen an die Spitze zu führen
  • Einen Manager, der aber auch für die Shareholder Maximierung kurzfristige Quick Wins aktiviert hat, deren Kollateralschäden seinen Nachfolgern auf die Füße gefallen sind (es wird einen Grund haben, warum die Industrie Ikone GE jetzt so schlecht dasteht)
  • Einen Mann, der eine ganze Debatte zu Shareholder Value angestossen hat. 

Derzeit tun Manager so, als müssten Unternehmen keinen Gewinn erwirtschaften und reden nur, mit Sneakern und ohne Sakko und Krawatte, von “Purpose”. Ich fürchte, mit Corona und dem schlimmsten Absturz der Märkte seit 2008 kommt wieder ein wenig Jack Welch zurück – auch wenn der tot ist. 

Was meint ihr?